Mitten im Vallée de Joux in der Schweizer Jura arbeitet die Manufaktur Jaeger‑LeCoultre laufend daran, ihre Kreativität und ihren Erfindungsreichtum weiterzuentwickeln – und das seit 1833. 180 verschiedene Fachberufe sind unter einem Dach vereint, um den Uhren und jedem noch so kleinen Bestandteil Leben einzuhauchen. Designen, montieren, oder verzieren – jeder Schritt, der zur Vollendung einer Uhr von Jaeger‑LeCoultre notwendig ist, wird in der Grande Maison ausgeführt.

Unsere Empfehlungen

Kollektion

Master

Die Kollektion Master von Jaeger-LeCoultre verzichtet auf Accessoires, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Sie zeigt sich so, wie sie ist. Prachtvoll elegant. Kennzeichen der Master Kollektion ist ihr schlankes Design. Sie ist in drei Ausführungen erhältlich: der Master Grande Tradition, der Master Ultra Thin und der Master Control. Obwohl jede Uhr spezielle Funktionen und Komplikationen aufweist, haben alle Uhren die runde Form und die Feinheit ihrer Details gemeinsam. Purismus und sonst nichts.

 

Zur Kollektion

Rendez-Vous

Eine Rendez-Vous gibt ihre Geheimnisse nicht auf den ersten Blick preis – Sie müssen sie näher betrachten, um ihre Schätze zu entdecken: ihr Uhrwerk mit Automatikaufzug, dessen komplexe Mechanik durch den Saphirglasboden enthüllt wird. Die Zartheit des Feinschliffs, das Zifferblatt, das fein graviert oder mit Perlmutt veredelt ist, der Schein der Edelsteine.

Zur Kollektion

Reverso

Das zeitlose Zifferblatt der Reverso, umgeben von drei charakteristischen Godrons, bezaubert seit seiner Schöpfung gleichermaßen Männer und Frauen mit Sinn für Ästhetik. Mit ihrem androgynen Stil wissen die Modelle mit Edelsteinbesatz die Weiblichkeit zu betonen. Die raffiniRefert ausgearbeitete Komplexität und markante Art-Déco-Ästhetik heben den Geist der Männlichkeit hervor.  

Zur Kollektion

Polaris

Die Polaris Kollektion von Jaeger‑LeCoultre wurde von der Memovox Polaris aus dem Jahre 1968, einer Ikone der Grande Maison, inspiriert. Das Herzstück dieses historischen Modells bildet eine herausragende Funktion: Der Alarm. Ursprünglich sollte diese Memovox-Funktion, oder „Stimme der Erinnerung“, Taucher darauf hinweisen, dass es Zeit war, an die Oberfläche zurückzukehren.    Das ursprüngliche Design mit zwei versetzten Kronen und einem leicht verstärkten, gewölbten Glas für bessere Lesbarkeit, hat die neue Kollektion inspiriert: Ein sportlicher Look, der an die Instrumente von Jaeger erinnert, die in vielen legendären Oldtimern verbaut sind. 

Zur Kollektion

Atmos

Was hat die Uhrmacher von Jaeger-LeCoultre 1928 dazu inspiriert, sich die Atmos Tischuhr auszudenken? Wie sind sie darauf gekommen, die Uhr über Temperaturschwankungen mit Energie zu versorgen? Die Atmos Tischuhr verblüfft auch heute noch mit ihrem Ideenreichtum.  Im Inneren einer hermetisch abgeschlossenen Kapsel befindet sich ein Gasgemisch, das sich bei jeder Temperaturschwankung ausdehnt bzw. zusammenzieht.  Somit zieht die Uhr sich auf natürliche Weise auf, ohne jegliche menschliche Eingriffe.

Zur Kollektion

News

Fotos

Erhältlich bei